FAQ & Hinweise vor dem Kauf

Ist Ihre Webseite nach der Installation des Plugins rechtssicher?

Nein, Ihre Webseite wird nicht alleine durch die Nutzung dieses Plugins rechtssicher. Um die Rechtssicherheit prüfen zu lassen, kontaktieren Sie bitte einen Juristen oder einen Datenschutzbeauftragten der Ihre Webseite entsprechend überprüft. Da wir selbst kein Jurist sind, können und dürfen wir keine Rechtsberatung geben.

Werden die IP-Adresse beim Absenden eines Kommentars unkenntlich gemacht?

Ja, die IP-Adresse des Kommentierenden wird verkürzt (mit einer 0 am Ende) und erst dann in der Datenbank gespeichert.

Nach dem Speichern von Änderungen wird dies nicht übernommen oder angewendet

Sollten Sie ein Cache-Plugin nutzen, löschen Sie bitte nach dem Speichern der Änderungen den angelegten Cache.
Bitte Testen Sie nach dem Sie „Änderungen speichern“ geklickt haben, ob die gewünschten Funktionen ausgeführt werden. Schreiben Sie z.B. einen Test-Kommentar im ausgeloggten Zustand. Wenn Sie etwas an den Einstellungen verändern, löschen Sie danach bitte den Cache.

Adminbar

 

 

Seit ich DSGVO Patron verwende, werden meine Änderungen am Theme nicht mehr angezeigt

Das Plugin speichert auch Teile Ihrer Theme-CSS Daten zwischen. Nachdem Sie eine Änderung gemacht haben, drücken Sie auf den „Mülleimer“ in der Adminleiste und leeren Sie den „DSGVO  Patron-Cache“. Sollten Sie ein Cache-Plugin nutzen, löschen Sie bitte nach dem Speichern der Änderungen den angelegten Cache.

Können wirklich alle externen Ressourcen zwischengespeichert werden?

Nein, das geht natürlich nicht. Das Plugin hat keinen Einfluss darauf, was die zwischengespeicherten Dateien zusätzlich noch abrufen.

Interaktive externe Ressourcen von Drittanbietern, exemplarisch genannt: reCAPTCHA, Google Maps, Youtube-Videos, Bewertungs-Widgets, Facebook-Page Plugin und andere Dienste, die Live oder interaktiv Inhalte darstellen/nachladen, können nicht mit berücksichtigt werden. Hier werden unter Umständen die Ressourcen über die jeweiligen Dienste nachgeladen.

Wir speichern ausgewählte Dateien zwischen, haben jedoch keinen Einfluss auf den Programminhalt von z.B. Javascript und ob diese innerhalb der Programmabfolge/Programmlogik weitere Ressourcen von externen Servern ziehen und somit die IP-Adresse übertragen wird. Es kann also sein, dass eine Datei gemäß dem Plugin zwischengespeichert wird, diese jedoch wiederum externe Ressourcen abruft und so die IP-Adresse des Seitenbetreibers übermittelt.

Ein Beispiel anhand von Google Maps:

Man könnte das Google-Maps Javascript auf dem eigenen Server zwischenspeichern, hat jedoch keinen Einfluss darauf, dass interaktive Inhalte (z.B. die Karte selbst, Bilder, Bewertungen, etc.) innerhalb der Map von Google-Maps nachgeladen werden und somit die IP-Adresse übertragen wird. Google Maps lädt z.B. eigenständig Google Fonts nach. Dies kann unser Plugin nicht unterbinden.

Google Adsense und Analytics

Auch diese Dateien werden nicht zwischengespeichert, selbst wenn es bei Analytics gehen würde, werden hier unter Umständen dennoch Daten nachgeladen.

Web Font Loader (JavaScript) / Google Webfont Loader

„Web Font Loader“ (JavaScript) von Google lädt die Schriftarten nachträglich per JavaScript, hierauf können wir leider keinen zuverlässigen Eingriff vornehmen um die Abrufe zu verhindern. Um dies zu ändern, wäre die Einbindung der Schriftarten per CSS zu empfehlen und den Code für den „Web Font Loader“ zu entfernen.

Wie verhält es sich mit Inline-CSS

Ein Beispiel, welches nicht durch das Plugin gegriffen wird:

<li style=“background-image: url(http://example.com/my.png);“>Ein Auflistungspunkt</li>

Wäre das „background-image: url(http://example.com/my.png);“ innerhalb einer CSS-Datei gespeichert, würde das Bild lokal gespeichert werden.

YouTube-Video einbinden (eigene Videos)

Bindet man den normalen „embedded code“ für YouTube Videos in die Seite ein, so werden von dem Iframe unter Umständen wieder die Datenbank für Google Webfonts und anderen Diensten geladen. Damit dies verhindert wird, kann über die Einstellung vom Patron Plugin entschieden werden, wie mit YouTube Videos umgegangen wird. Dazu können z.B. Video-Vorschaubilder lokal zwischengespeichert werden und per Verlinkung zum Video zeigen. Klickt der Besucher auf das Vorschaubild, startet das Video. Daten werden dabei erst nach dem Klick des Besuchers an YouTube übertragen.

Fremde YouTube Videos einbinden

Wer ein fremdes YouTube Video einbindet, der muss bei dem Zwischenspeichern des Video-Thumbnails darauf achten, dass er dies auch darf. Für Videos fremder Urheber besteht die Möglichkeit in den Einstellungen ein Standart-Vorschaubild zu wählen, dass für alle nicht eigenen Videos genutzt wird. Damit dies funktioniert, müssen Sie nicht eigene Videos per Patron-YouTube Shortcode einbinden. Dazu gibt es folgende Parameter:

YT Code

 

Weitere mögliche Parameter:
width=“100″
– Breite des Videos in Pixeln
– Standardwert: 560

height=“100″
– Höhe des Videos
– Standardwert: 315

autoplay=“1″
– 1 = Nach Klick automatisch abspielen
– 0 = Nicht nach Klick automatisch abspielen
– Standardwert: 1

args=“start=83″
– Beliebige Parameter (Experteneinstellung)
– Im Beispiel „start=83“ bedeutet z. B. „Starte bei Sekunde 83″
– Standardwert: *leer*

thumb=“1“
– Einstellung für das Vorschaubild
– 1 = Vorschau von YouTube sichern und anzeigen
– 2 = Standard-Vorschau gemäß Einstellung anzeigen
– Standardwert: 2

Werden externe Bilder mit diesem Plugin zwischengespeichert?

Teilweise ja, Bilder werden teilweise zwischengespeichert, sehen Sie sich den Punkt z.B. „Verhalten mit CSS “ an. Bitte prüfen Sie vorm dem Aktivieren der Funktion „CSS + Fonts lokal speichern“ und „JavaScripte lokal speichern“, ob dies unter Umständen gegen das Urheberrecht und/oder das Nutzungsrecht Drittanbieter verstößt.

Normale Bilder innerhalb der Beiträge werden jedoch nicht zwischengespeichert. Auch Bilder die über das „<img>-Tag“mittels „Hotlink“ eingebunden sind, werden nicht zwischengespeichert.

Wird es für das Plugin Updates geben?

Ja, sobald das Plugin ein Update benötigt, wird dies zur Verfügung gestellt.

Kann ich das Update aus dem Backend meiner WordPress-Seite installieren?

Ja, das Update wird ganz normal wie bei allen anderen WordPress-Plugins im Backend angezeigt und kann von dort aus installiert werden.

Startseiten, Seiten, Beiträge und Custom-Post-Types

Es kann sein, dass eine WordPress-Installation auf den verschiedenen Seitentypen unterschiedliche Ressourcen lädt.

Auszug von Theme mit denen wir getestet haben

  • MH Theme
  • Divi Theme
  • Enfold Nach einem Theme-Update aktuell nicht mehr unterstützt, wenn der Webfont Loader eingesetzt wird
  • Ignition
  • Generatepress

 

Thrive Architect

Grundsätzlich wird der TA / werden Thrive Themes unterstützt.

Lazyload Modus

Achtung: Es ist keine Unterstützung zur Verwendung des „Lazyload mode“ möglich. Die hierdurch geladenen externen Schriftarten können nicht lokal zwischengespeichert werden. Der Entwickler des Thrive Architect wurde kontaktiert, eine Lösung durch diesen selbst wurde angekündigt.

Cookiebot

Der Cookiebot integriert aktuell das extern gehostete Script „https://consent.cookiebot.com/uc.js“, dieses wird durch den DSGVO Patron lokal gecached und dann gemeinsam mit den anderen Resourcen zusammengefasst.

Dieses JavaScript von Cookiebot möchte nach Aktivierung eine weitere JavaScript-Datei nachladen, welche nach dem lokalen Speichern (durch den DSGVO Patron oder z.B. dem WP Fastest Cache) von der falschen Webadresse geladen wird. Das dynmisch nachgeladene Script können wir nicht behandeln. Bitte wenden Sie sich an den Anbieter von Cookiebot.

WooCommerce

Aktuell keine Kompatibilität mit mehrstufiger Kasse. Aus diesem Grund geben wir aktuell an, dass keine Kompatibilität mit WooCommerce besteht.

1und1 Manage WordPress

Bei einem Test konnte der DSGVO Patron auch innerhalb eines 1und1 Managed WordPress die Google Fonts erfolgreich entfernen.

AMP

AMP erlaubt kein externes JavaScript / CSS außer es ist auf definierten Hostnamen gehostet, daher können auch keine JavaScripte / CSS Dateien von der eigenen Domain geladen werden.

Lizenz deaktivieren / freigeben für eine andere Domain

Installation im Menüpunkt „Einstellungen“ – „DSGVO Patron“ über den Button „Lizenz deaktivieren“ deaktivieren. Sobald dies erfolgt ist, können Sie die Lizenz auf der neuen Installation in Betrieb nehmen. Sie können dies eigenständig im Backend ihrer WordPress-Seite durchführen.

Bitte beachten Sie, dass die hier angegeben Informationen keine Rechtsberatung darstellen.